Die KUK empfiehlt: „Tanzen für ein Recht auf Stadt“

Aufruf der Gruppe Recht auf Stadt: Auf die Straßen! …zur Kasseler Nachttanzdemo am 10.Okrotber 2014 Auch in Kassel verschwinden bezahlbare, offene kulturelle Freiräume mit zunehmender Geschwindigkeit, Mieten steigen und Menschen werden verdrängt. Die Folgen der neoliberalen Entwicklung der Städte machen sich hier wie überall deutlich bemerkbar, ohne dass wir Bewohner_innen die Zukunft Kassels wirklich mitgestalten…

Die KUK empfiehlt: Hurria! – Theater zu Revolution und Bewegungsfreiheit von und mit Riadh Ben Ammar

Hurria bedeutet auf Arabisch Freiheit. Aus der Perspektive eines Harraga eines Grenzverbrenners erzählt das Stück Hurria! unterschiedliche Wege der Freiheitssuche, die mit der Revolution in Tunesien eine neue Qualität bekommen haben. Viele junge Menschen haben das Land verlassen. Tausende sind als Flüchtlinge in Lampedusa gelandet. Damals sagte der deutsche Innenminister Thomas de Maizière, dass die…

Die KUK empfiehlt: Demonstration 23.5. gegen „Homoheiler“

Aufruf zur Demonstration gegen „Homoheiler“ in Kassel Mit großer Sorge blicken wir auf den Kongress „Sexualethik und Seelsorge“ Ende Mai in Kassel. Leider bietet der Kongress wiederum Referenten und Referentinnen ein Forum, die seit Jahren eine angebliche „Heilbarkeit“ von Homosexualität propagieren. Deshalb rufen wir zu einer Demonstration am Freitag, den 23. Mai 2014, um 16:00Uhr…

Schließung des Asylbewerber*innenheims Blankenburg/Oldenburg als Resultat des selbstorganisierten Streiks der Geflüchteten. Eine Reflexion. / The closure of the refugee camp Oldenburg/Blankenburg as a result of the self-organised refugee protest.

26.04.2014 / 6 pm / Uni Kassel – Nora-Platiel-Str. 6 – Raum 0210 Ab 1990 wurde das ehemalige Kloster Blankenburg als Asylbewerber*innenheim genutzt. Der von Isolation, Ausgrenzung und Entrechtung geprägte Alltag im Lager führte in den Jahren vor der Schließung zu einem selbstorganisierten Geflüchtetenprotest, im Rahmen dessen die Menschen aus dem Lager ihre Stimmen unter…

„You have rights without papers!“ – „Du hast Rechte, auch ohne Papiere!“

27/02/2014, 7 pm DGB-Haus, Spohrstr.6-8, Kassel „You have rights without papers!“ – Organization of undocumented migrant workers For undocumented migrant workers legal institutions and unions are rarely reference points, in the worst case they have to fear being reported and possibly deported. Working without papers is thus commonly equated with a situation without right and…

KUK empfiehlt: Gerichte sind zum essen da – Demo

Am Samstag, den 25. Januar findet in Witzenhausen ab 15 Uhr eine Demonstration gegen Lebensmittelverschwendung und für die Legalisierung des „Containerns“, also die Entnahme von Lebensmitteln aus Supermarktmülltonnen, statt. Anlass ist die Gerichtsverhandlung gegen drei witzenhäuser Studierende wegen angeblichen Mülldiebstahls, am 4. Februar 2014 vor dem Amtsgericht Eschwege. weiter Infos findet ihr hier: http://containerprozesswiz.blogsport.de/

Die KUK empfiehlt: Jenseits des Rechts. Wie die europäische Sparpolitik die Menschenrechte verletzt

Vorstellung des Rechtsgutachtens zu den Maßnahmen der ›Troika‹ Prof. Dr. Andreas Fischer-Lescano (Zentrum für Europäische Rechtspolitik der Universität Bremen) Dienstag, der 21.01.2014 18.00 Uhr Nora Platielstr. 5, Raum:0109/0110 Universität Kassel hier geht´s zum Flyer Die Austeritätspolitik der sogenannten Troika – dem Kontrollgremium in den Kreditverhandlungen, bestehend aus Vertretern der Europäischen Kommission, der Europäischen Zentralbank und…

KUK unterstützt: Refugees Welcome! Kassel

Die Kritische Uni Kassel ist Mitglied in dem Bündnis ‚Refugees Welcome! Kassel‘,  eine Initiative für die Aufnahme von Geflüchteten – gegen die rassistische Hetze. Informationen zur aktuellen Situation, Forderungen und das Selbstverständnis findet Ihr auf der Website: http://refugeeswelcomekassel.wordpress.com/

Veranstaltungsreihe 2013/2014: Grenzregime und Widerstand – Border Regime and Resitance

Von November 2013 bis April 2014 fand in Kooperation mit d.o.r.n (http://dorn.blogsport.de/) und der Rassismuskritischen Initiative (RAKINI) die Veranstaltungsreihe „Grenzregime und Widerstand / border regime and resitance“ statt. Infos findet ihr nach dem klick… Nachdem der Tod hunderter Geflüchteter vor Lampedusa Anfang Oktober 2013 öffentliche Aufmerksamkeit erregt hat, stehen derzeit täglich vor allem die Folgen…

Die KUK empfiehlt: Veranstaltung zu „Antiziganistische Zustände“

Vortrag und Diskussion mit Markus End und Tobias von Borcke, Mitautoren von „Antiziganistische Zustände“ und „Antiziganistische Zustände 2“ Mittwoch 04.12.2013, 18 Uhr KuK-Raum – Nora-Platiel-Str. 6, Raum 0213 Antiziganismus ist ein weit verbreitetes und virulentes Phänomen, das in den westlichen Gesellschaften tief verankert ist. In nahezu allen Staaten Europas werden Menschen als »Zigeuner« diskriminiert und…