Gender untroubled? Strategien gegen (rechten) Geschlechterpopulismus

Die KUK lädt herzlich zur neuen Veranstaltungsreihe ein: Gender untroubled? Strategien gegen (rechten) Geschlechterpopulismus 28.01.2015 | 20.00 Die AfD und ihre Maskulist_innen Input und Diskussion mit Andreas Kemper 17.02.2015 | 20.00 Antifeminismus im medialen Diskurs Input und Diskussion mit Isolde Aigner Der Vortrag widmet sich antifeministischen Denkmustern in Leitmedien am Beispiel des FOCUS. Anschließend können…

Lesung und Buchvorstellung „¡RESISTENCIA! Südmexiko: Umweltzerstörung, Marginalisierung und indigener Widerstand“ am 24. Juni um 20Uhr

Im südmexikanischen Chiapas machte vor 20 Jahren die zapatistische Bewegung als indigene Widerstandsform von sich reden und erlangte große internationale Beachtung. Jenseits des Drogenkriegs, der in den hiesigen Medien die meiste Aufmerksamkeit erhält, existieren im mexikanischen Süden weiterhin unterschiedliche Formen des Widerstands und der Selbstorganisation. Der Soziologe Dr. Luz Kerkeling hat viele dieser Gruppen begleitet,…

Kämpfe für Bewegungsfreiheit in Zeiten von Weltwirtschaftskrise, Arabischem Frühling und EU-Abschottung / Struggles for Freedom of Movement in Times of the World Economic Crisis, the Arab Spring and Fortress Europe

Bernd Kasparek (bordermonitoring.eu/ kritnet) 28.01.14 / Stadtteilzentrum Wesertor [Weserstr. 26] Die in den Metropolen hervorgerufene Wirtschaftskrise hat die Zahl der Hungernden weltweit auf über eine Milliarde steigen lassen und der von Europa kritisch beäugte arabische Frühling bzw. dessen blutige Niederschlagung lassen tausende von Flüchtlingen entstehen. Zehntausende machen sich angesichts von Hunger, Krieg, Perspektivlosigkeit und/oder auf…

Jugendliche ohne Grenzen – Kurzer Bericht zu selbst organisierten Protesten in Deutschland und an den europäischen Außengrenzen im Oktober 2013 // Youth without borders – A short report about self-organized protest in Germany and at the outer european borders in October 2013

16.01.14 / 19Uhr / KUK-Raum [Uni Kassel Nora-Platiel-Str. 6 / Raum 0213] (english version below) Jugendliche Ohne Grenzen ist eine selbst organisierte Initiative von Jungen Flüchtlingen, die sich in Deutschland für ein bedingungsloses Bleiberecht und gegen die diskriminierende Asylpolitik einsetzt. Im Oktober haben JoG und Welcome to Europe mit Flüchtlingsjugendlichen einer Reise nach Lesvos/Griechenland unternommen….

KUK unterstützt: Refugees Welcome! Kassel

Die Kritische Uni Kassel ist Mitglied in dem Bündnis ‚Refugees Welcome! Kassel‘,  eine Initiative für die Aufnahme von Geflüchteten – gegen die rassistische Hetze. Informationen zur aktuellen Situation, Forderungen und das Selbstverständnis findet Ihr auf der Website: http://refugeeswelcomekassel.wordpress.com/

Self-organized protests of refugees / Selbstorganisierte Proteste von Geflüchteten

11.12.13 / Gemeindesaal der Heilig-Kreuz-Kirche in Fuldatal-Ihringshausen [Dörnbergstraße 1A 34233 Fuldatal] Staring with the refugee camp in Würzburg, the march of refugees from Würzburg to Berlin, over the protests of the group “Lampedusa in Hamburg”, to the hunger strike in Berlin: everywhere in Germany, as well as in other European countries, self-organised protests of refugees…

Veranstaltungsreihe 2013/2014: Grenzregime und Widerstand – Border Regime and Resitance

Von November 2013 bis April 2014 fand in Kooperation mit d.o.r.n (http://dorn.blogsport.de/) und der Rassismuskritischen Initiative (RAKINI) die Veranstaltungsreihe „Grenzregime und Widerstand / border regime and resitance“ statt. Infos findet ihr nach dem klick… Nachdem der Tod hunderter Geflüchteter vor Lampedusa Anfang Oktober 2013 öffentliche Aufmerksamkeit erregt hat, stehen derzeit täglich vor allem die Folgen…

Filmvorführung „Residenzpflicht“

Am 27.11.13 um 19Uhr präsentieren wir als Auftaktveranstaltung der Reihe „Grenzregime und Widerstand“ den Film „Residenzpflicht“ von Denise Garcia Bergt. Die Dokumentation zeigt Gruppen von Flüchtlingen, die gegen die Residenzpflicht kämpfen und deren Abschaffung fordern. Sie protestieren gegen die Isolation in welcher sie gezwungen sind zu leben und fordern ihr Menschenrecht auf Bewegungsfreiheit. Der Film…

Wenn das Land zur Ware wird

Die Zerstörung der Lebensgrundlage der indigenen Bevölkerung in Chiapas/Südmexiko Filmvorführung mit anschließender Diskussion Mittwoch 6.11.2013 – 19 Uhr – KUK-Raum – Nora Platiel Str. 6 – Raum 0213 Der Dokumentarfilm von „Zwischen-Zeit“ problematisiert die Bedrohung der indigenen Gemeinden in Südmexiko durch Monokulturen, Infrastrukturausbau, Tourismusprojekte und Gewalt. Auch der kreative friedliche Widerstand dagegen wird thematisiert. Im…