Statement zu den sexistischen und rassistischen Äußerungen Ulrich Kutscheras

Am 11. Juli 2015 gab der an der Universität Kassel beschäftigte Evolutionsbiologe Ulrich Kutschera dem Rundfunk Berlin-Brandenburg ein Radio-Interview, in dem er die Geschlechterforschung massiv diskreditierte, sozial-konstruktivistischer und kritischer Sozialwissenschaft die (wissenschaftliche) Legitimität absprach sowie in diesen Arbeitsbereichen arbeitende Wissenschaftlerinnen beleidigte. Kutschera bezeichnete im Interview die Gender Studies als „Krebsgeschwür“ und diffamierte darüber hinaus wissenschaftlich…

Gender untroubled? Strategien gegen (rechten) Geschlechterpopulismus

Die KUK lädt herzlich zur neuen Veranstaltungsreihe ein: Gender untroubled? Strategien gegen (rechten) Geschlechterpopulismus 28.01.2015 | 20.00 Die AfD und ihre Maskulist_innen Input und Diskussion mit Andreas Kemper 17.02.2015 | 20.00 Antifeminismus im medialen Diskurs Input und Diskussion mit Isolde Aigner Der Vortrag widmet sich antifeministischen Denkmustern in Leitmedien am Beispiel des FOCUS. Anschließend können…

Solidarisierung mit öffentlich angefeindeten Wissenschaftler*innen

Quicklinks: zur Solidaritätserklärung springen⇩ · zur Liste der Erstunterzeichnenden springen⇩ · jetzt online mitunterzeichnen⇩ · zur Liste der online Unterzeichnenden⇩ Statement der Kritischen Uni Kassel Die Kritische Uni Kassel (KUK) ruft zur Solidarisierung mit öffentlich angefeindeten Wissenschaftler*innen in den Bereichen der Frauen- und Geschlechterforschung (Gender Studies), der Kritischen Wissenschaften und der Sexualpädagogik auf. Die Beleidigungen und…

Die KUK empfiehlt: Demonstration 23.5. gegen „Homoheiler“

Aufruf zur Demonstration gegen „Homoheiler“ in Kassel Mit großer Sorge blicken wir auf den Kongress „Sexualethik und Seelsorge“ Ende Mai in Kassel. Leider bietet der Kongress wiederum Referenten und Referentinnen ein Forum, die seit Jahren eine angebliche „Heilbarkeit“ von Homosexualität propagieren. Deshalb rufen wir zu einer Demonstration am Freitag, den 23. Mai 2014, um 16:00Uhr…

Ringvorlesung im SoSe 2013 „Queerfeldein – Aspekte sexueller und vergeschlechtlicher Seinsweisen“

Auch in diesem Sommersemester wird von der IAG Frauen- und Geschlechterforschung in Kooperation mit dem Referat für Frauen- und Geschlechterpolitik, dem Schwulenreferat und der Kritischen Uni Kassel eine Ringvorlesung angeboten. In der Ringvorlesung „Queerfeldein – Aspekte sexueller und vergeschlechtlicher Seinsweisen“ werden queerfeldein verschiedene Aspekte queeren Lebens aus unterschiedlichen Perspektiven aufgegriffen. Sexualität, Erwerbsarbeit, Kulturproduktion, Ästhetik und Politik als…

Stellungnahme zur geplanten Veranstaltung „Herrschaft durch Sprache“

Die KUK begrüßt die geplante Podiumsdiskussion „Herrschaft durch  Sprache“ und solidarisiert sich mit den Veranstalter_innen (Autonomes Referat für Frauen und Geschlechterpolitik und Referat für Hochschulpolitik des AStAs), die seit der Bewerbung dieser Veranstaltung Anfeindungen ausgesetzt sind. In der Podiumsdiskussion soll geschlechtergerechte Sprache innerhalb und außerhalb der Uni thematisiert werden, um sexistische Reproduktionen durch Sprache zu…

Stellungnahme der Kritischen Uni Kassel zum Konzert der Punkband „Boxhamsters“

Zur Stellungnahme des Kulturzentrums Schlachthof Die Kritischen Uni Kassel begrüßt es, dass sich der Schlachthof offensichtlich mit der Problematik befasst hat und eine Stellungnahme von seiten des Sängers der Band „Boxhamsters“ gefordert hat. Dass dieser es nicht für notwendig hielt darauf zu reagieren hätte mit einer Absage seitens der Veranstalter_innen quittiert werden können. Schade. Wir…

Veranstaltungsankündigung: Kein Geschlecht oder viele?

Das autonome FrauenReferat der Uni Kassel lädt ein: „Kein Geschlecht oder viele?“ Warum es biologisch „Frau“ und „Mann“ nicht gibt Dekonstruktion des Geschlechts aus bio-medizinischer Sicht Input mit Diskussion: Referent: Dipl. Biol. Heinz-Jürgen Voß Moderation: Ulrike Kümel am Dienstag, den 15. Dezember 2009 Um 19 Uhr Arnold-Bode Str. 10, Raum 1102 (ggf. Raumverlegung in Nora-Platiel-Str….