Bundesweite Studie zeigt: „Bologna-Studiengänge“ mit katastrophalem Ruf

Über 12.500 Studierende beteiligten sich an der Erhebung — so können Bachelor- und Master-Studiengänge nicht als Erfolg bezeichnet werden.

Eine neue Studie unterstützt die Kritiker im Vorfeld der „Geburtstagsfeier“ des Bologna-Prozesses, welche in den nächsten Tagen in Wien statt finden soll. Im Vergleich zwischen Diplom-, Magister- und Staatsexamen- mit Bachelor- und Master-Studiengängen zeigen sich teilweise deutliche Unterschiede.

Ab Donnerstag kommen die europäischen BildungsministerInnen zusammen um die gemeinsamen Fortschritte im Bologna-Prozess zu feiern. Zu Elementen der Umsetzung dieser Studienreformen und zu wichtigen Lebensbereichen wurden die Studierenden bundesweit befragt. Es zeigt sich unter anderem: Zwei Drittel der Bachelor-Studierenden würden lieber in den alten Studienstrukturen studieren und kaum ein Diplom-Studierender wäre bereit, in einen der neuen Studiengänge zu wechseln. Weiterhin bestätigt die Auswertung der Daten leider viele Vorurteile gegenüber den neuen Studienstrukturen.

So müssen die Bachelor- und Master-Studierenden deutlich mehr benotete Leistungsnachweise erbringen, als KommilitonInnen in den alten Studienstrukturen. Analog dazu stellen die /Hohen Anforderungen im Studium /ein großes Problem für die Studierenden dar. Wer im Bachelor-Studium davon ausgehen muss die Regelstudienzeit nicht einzuhalten gibt zu 60 Prozent „Hohe Anforderungen im Studium“ als Grund dafür an.

Selbst im Punkt Auslandsmobilität schneiden die neuen Studienstrukturen schlechter ab, besonders sticht hier die Angst der Bachelor vor /Zeitverlusten im Studium/ als Mobilitätshindernis ins Auge. Und auch den Lehrevaluationen, welche zwar mittlerweile weitestgehend eingeführt sind, muss ein zweifelhaftes Zeugnis ausgestellt werden. Nur 13 Prozent der Studierenden gehen davon aus, dass diese zu Verbesserungen der Lehre führen.

Die ausführlichen Ergebnisse sind unter www.bolognaumfrage.de <http://www.bolognaumfrage.de/> zugänglich.

KategorienAllgemein