Unsere Schwester im Süden: krisu lädt zur winter school „Solidarische Ökonomie“ nach Kärnten

Nicht nur in Kassel, sondern auch Andernorts wurden im Zuge der Bildungsproteste 2009 Räume für ein selbstbestimmtes, solidarisches und kooperatives Lernen und Leben geöffnet. Unsere kleine Schwester, die krisu (Kritische und Solidarische Uni Wien) wurde ein halbes Jahr nach uns geboren.  Seit dem ist viel passiert. In beiden Projekten beschäftigen sich Menschen mit der Suche nach Wegen, die uns ein Sück näher an die Überwindung der Warengesellschaft führen. Ein sporadischer Austausch zwischen Aktivist_innen und Forscher_innen beider Projekte zum Themenfeld „Solidarische Ökonomie“ besteht bereits und wartet darauf ausgebaut zu werden. Deshalb veröffentlichen wir an dieser Stelle die Einladung zur winter school „Solidarische Ökonomie“ (25.-27.02.2011 in Villach/ Österreich).

Immer mehr Menschen interessieren sich für ein Wirtschaften, das auf Gleichheit, Partizipation und Solidarität beruht, das die Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellt und dem Profitstreben eine Absage erteilt. Vielfältige Beispiele – von Gemeinschaftsgärten über Transition Towns bis hin zu Kooperativen und besetzten Betrieben – zeigen: “Ökonomien von unten” bieten eine Alternative zu Staatsplanung und Kapitalverwertung. Es ist jedoch noch viel zu tun, um Solidarische Ökonomie zu einer tragfähigen Perspektive zum Kapitalismus und seiner Krise zu entwickeln.

Die “Winter School Solidarische Ökonomie” lädt Euch und Sie in diesem Sinn zu Beiträgen ein. Workshops oder einfache Diskussionsrunden sollen der Vernetzung von Aktivist_innen, dem Erfahrungsaustausch und der Planung von Projekten dienen. Daneben wird es viel Gelegenheit zu lockerem Beisammensein und Entspannung geben.

Um Anmeldung von Teilnehmer_innen wird gebeten, ebenso im Fall von Workshops oder Diskussionsrunden. Bitte angeben, ob Laptop, Beamer, Flipchart (unbedingt) erforderlich ist. Wir werden versuchen, die nötige Infrastruktur zu organisieren. Das Programm wird nach Einlangen der Beiträge erstellt und ausgesandt. Kontakt: krisu[ät]riseup.net

Eine limitierte Anzahl von Gratis-Schlafplätzen mit Waschgelegenheit (privat und am Veranstaltungsort) ist vorhanden. Bei Anmeldung bitte Übernachtungswünsche bekannt geben. Ansonsten gibt es die Möglichkeit, in einer Jugendherberge zu übernachten. Frühzeitige Buchung von Vorteil.

Anmeldefrist: Mo., 31. Jänner 2011

Zeit: Fr, 25. Februar, Beginn 12.00 Uhr bis So, 27. Februar 2011, Ende 13.00 Uhr
Ort: Villach (Volxhaus, “Blaue Banane” und ÖIE-Büro)

Wer aus Kassel teilnehmen möchte, kann uns zwecks gemeinsamer Fahrtkoordination an kuk[ät]riseup[punkt]net schreiben. Je früher, desto besser. Es gibt Spartickets, die allerdings frühzeitig gekauft werden müssen.