Filmvorführung „Residenzpflicht“

Am 27.11.13 um 19Uhr präsentieren wir als Auftaktveranstaltung der Reihe „Grenzregime und Widerstand“ den Film „Residenzpflicht“ von Denise Garcia Bergt.

Die Dokumentation zeigt Gruppen von Flüchtlingen, die gegen die Residenzpflicht kämpfen und deren Abschaffung fordern. Sie protestieren gegen die Isolation in welcher sie gezwungen sind zu leben und fordern ihr Menschenrecht auf Bewegungsfreiheit. Der Film zeigt den Einfluss der Agentur Frontex und ihren ausgeklügelten Kontrollapparat an den Außengrenzen von Europa, die deutsche Sortierung und Verteilung von Flüchtlingen in Asylbewerberunterkünften, das koloniale Erbe und den Alltagsrassismus.

The documentary shows self-organized groups of refugees, which have been fighting the Residenzpflicht law in Germany. They demand the complete the abolition of the law restricting their freedom of movement and protest against the isolation they are forced to live in. The film shows the influence of the Frontex agency and their sophisticated control machine at the outer borders of Europe, the German way of sorting and distribution of refugees into asylum camps throughout the country, the colonial heritage and the day to day racism.

 

When? 27.11.13, 19:00 pm

Where? Holländischer Platz, Universität Kassel, KUK-Raum (Nora-Platiel-Str. 6 – R0213)

http://residenzpflichtdoc.com/