Gutachten von RA Ulf Märtens bzgl. kritisierten Hiwi-Vertragsanhang

Wir berichteten von den neuerdings verlangten problematischen Anhängen der Hiwi-Verträge (siehe: HiWi-Verträge an der Uni Kassel wurden geändert! und HiWi-Verträge: 2 der 3 kritisierten Anhänge wurden zurückgenommen!). Nachdem die Hochschulleitung zwei der drei Anhänge schnell, wahrscheinlich auf studentischen Druck hin, wieder zurück genommen hatte, bestehen sie weiter hin auf die „Erklärung zu Strafen und Disziplinarmaßnahmen sowie zu laufenden Verfahren“. Um gegen dieses unmögliche Verlangen von seitens der Universität vorgehen zu können, haben wir den Rechtsanwalt Ulf Märtens gefunden. Dieser Rechtsanwalt aus Berlin mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Arbeitsrecht hat nun ein Rechtsgutachten erstellt, welches freundlicherweise vom AStA der Uni Kassel finanziert wurde. In diesem Gutachten  wird deutlich, dass diese Forderung nach Offenlegung aller vergangen und zukünftigen Ermittlungs- und Strafverfahren rechtswidrig ist! Aber les selbst, wenn du magst…

*diese Stelle wird nächste Woche bearbeitet*