Solidarität mit den Anti-Gentechnikaktivist*innen

Wir, die Mitglieder der Kritischen Uni Kasssel (KUK) solidarisieren uns mit den Aktivist*innen aus Witzenhausen, die die Aussaat von genetisch manipuliertem Saatgut durch den Agrarkonzern KWS im niedersächsischen Northeim, zu verhindern suchten.

Die Gefahren durch genetisch veränderter Organismen für das Ökosystem und die Gesundheit des Menschen sind nach wie vor nicht kalkulierbar. Es ist sehr fraglich, ob eine Koexistenz von genetisch veränderten Pflanzen möglich ist; obwohl die Praxis in Ländern wie Kanada mittlerweile das Gegenteil beweist, hält KWS nach wie vor an seiner Behauptung fest. Fakt ist auch, dass das Hungerproblem weder durch die industrielle Landwirtschaft, noch durch genetisch veränderte Pflanzen gelöst werden kann.

Weiterlesen

Solidarität mit der Kritischen Uni Kassel

Wir haben erste Rückmeldungen bekommen. Einige ausgewählte Beiträge dokumentieren wir an dieser Stelle. Wir danken allen AktivistInnen und SympatisantInnen für ihre praktische Solidarität und freuen uns über weitere Unterstützung. Bitte lasst uns eine Kopie/Weiterleitung zukommen.  Einen Brief, der einfach nur abgeschickt oder als Vorlage bentutzt werden kann findet ihr im „Freiraum bedroht“-Artikel.  Gemeinsam für eine freie und emanzipatorische Bildung!

Verehrter Herr Postlep,

ich habe heute Morgen im Radio eine Meldung vernommen, die ich für
sehr bedauernswert halte. Dort wurde auf Studenten ihrer Universität
aufmerksam gemacht, die von Ihnen aus ihren Räumlichkeiten gedrängt
wurden.
Weiterlesen